Wie im Paradies

Das Paradies hat einen Namen: Falhumaafushi, “ einzige Blüte im Ozean”. Lediglich einen Kilometer misst das von Palmen und puderzucker weißen Sandstränden gesäumte Eiland, das zum Gaafu Alifu Atoll gehört- einem der größten und tiefsten der Welt. Die Lagune dort ist stellenweise bis zu 86 Meter tief und bietet mit ihren inaktiven Korallenriffen zahlreiche Möglichkeiten für Schnorchler und Taucher, die reiche Unterwasserwelt zu erkunden. Nicht nur für passionierte Wassersportler ist die Insel ein Traumziel.

Ein Traum für Zwei

Das Hotel Residence Maldives liegt 380 Kilometer vom Male International Airport entfernt und ist mit dem Flugzeug und Speedboat erreichbar.

Die 94 strohgedeckten Villen stehen entweder direkt am Strand oder auf Stelzen über Wasser. Sie alle beeindrucken durch ihre Raumgröße und einen sagenhaften 360° Rundumblick. Der Gast hat die Wahl zwischen sieben kategorien: von der One-Bedroom Beach Villa mit 138 Quadratmetern bis zur Two-Bedroom Water Pool Villa, die über doppelt so groß ist. In allen Villen führt das Wohnzimmer direkt auf die private Terrasse mit Sonnenliegen und -schirm. Die pool- Villen verfügen über einen privaten Pool. Jede Villa wird von einem Butler betreut.

Nur über einen langen Steg erreichen die Gäste The Spa by Clarins. Es besteht aus sechs Pavillons, die auf Stelzen mitten in der Lagune stehen. Das große Holzdeck ist der ideale Ort für Meditationen und Yoga – Stunden.

Auch der Weg zum Dinner – Restaurant “ The Falhumaa” führt über einen 230 Meter langen Steg. In dem direkt über dem Riff gelegenen Restaurant wird mittags und abends “ Western Cuisine” serviert, mit frischen Meeresfrüchten und gegrilltem Fleisch. Alternativ steht den Gästen das hauptrestaurant “ The Dining Room” zur Verfügung oder die “ Beach Bar”, deren Holzdeck in den hoteleigenen Pool hineinragt und fast ganz von Wasser umgeben ist.

Wassersport oder süßes Nichtstun

Naturgemäß spielt Wassersport eine Hauptrolle auf Fahumaafushi. Die Gäste können sich Kajak, Katamaran oder Surfboard ausleihen, gegen Gebühr Wasserski- und Jetski fahren, Exkursionen zu benachbarten Inseln unternehmen oder eben schnorcheln oder tauchen. Das hoteleigene PADI-5-Sterne-Tauchzentrum wird von Euro-Divers betrieben, einem international agierenden Unternehmen,dessen Tauchschulen sich durch hohe Sicherheitsstandards und Professionalität auszeichnen. Anfänger können Tauchkurse buchen. Wer lieber das Nichtstun in einem Liegestuhl genießt, kann das direkt am Strand oder aber am Süßwasser- Pool des Resorts tun.

www.theresidence.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.